Alumni

Vier #30u30-Jahrgänge haben unsere PR-Nachwuchsinitiative mittlerweile absolviert. Wir steuern auf das fünfte Jahr zu. Hier finden Sie unsere Alumni aus den Jahren 2013 bis 2016 im Überblick.

#30u30-Jahrgang 2016:
Siemens AG, München

Im September 2016 sind wir Gäste im neuen HQ der Siemens AG in München. Das Thema unseres Camps: Unternehmen und ihr Führungspersonal müssen bei gesellschaftlichen und politischen Issues Mut beweisen, Farbe bekennen und eigene Haltungen entwickeln – insbesondere in einer Zeit der aktuellen Umbrüche.

Runde vier für #30u30: 2016 trifft die #30u30-Crew bei der Siemens AG in München aufeinander. Erstmals stimmen wir mit einem Warm-Up am Vorabend auf das Camp ein, zu dem auch Alumni eingeladen sind. Und erstmals begleiten wir das Camp mit einer spielerischen #30u30-Networking-App, die schnell das Eis bricht. Unser Camp dagegen beschäftigt sich mit ernsten Thesen: Müssen Unternehmen und ihre CEOs in Zeiten den politischen Umbruchs offensiv Haltung zeigen. Und wenn ja – wie?

Die Frage, die wir im Camp aufspießen, hält die Crew im Wettbewerb in Atem. Auf diese komplexe Frage gibt es nicht die einfache Antwort – sondern viele. Die Jury entschied sich für den Beitrag von Katharina Balkmann und Antonia Meyer. Ihre Idee: clever, stringent und konsequent aufbereitet. Ein Ansatz mit Sprachwitz, kreativ und trotzdem praktikabel. Die Kampagne zeigt, dass eine klare Haltung der Führungsebene für den wirtschaftlichen Erfolg von Unternehmen mitentscheidend ist.

#30u30-Camp 2016 @ Siemens

Watchlist 2016

Social-Media-Recap 2016

Video: Bildcraft Media, München. Mehr Infos zu unserem #30u30-Camp 2016 gibt es hier.

Kopf für Kopf:
Unsere #30u30-Crew 2016

2016 im Rückblick – via Twitter, Instagram & Co.

#30u30-Jahrgang 2015:
Sky Deutschland, München

2015 reist die #30u30-Crew nach München – auf Einladung des Medienkonzerns Sky Deutschland. Thema: Der digitale Wandel verändert die Vorzeichen für Wirtschaft und Gesellschaft, Menschen aber fremdeln. Wie wird die Digitalisierung gesellschaftlich anschlussfähig?

Februar 2015, Auftakt für die dritte Ausgabe von #30u30. Das Medienunternehmen Sky Deutschland – also Wolfram Winter und Jörg Allgäuer – lädt die #30u30-Crew nach München. Thema: Die digitale Fitness wird zu einem relevanten Standortfaktor für Deutschland. Doch Deutschland fremdelt. Wie lässt sich der Umbruch gesellschaftlich vermitteln? Wie wird die Digitalisierung anschlussfähig für Unternehmen – für Arbeitgeber wie Arbeitnehmer?

Im Wettbewerb reüssiert am Ende ein Team aus Julia Auerbach (damals Klenk & Hoursch) und Markus Oettig (damals Rocket Internet). Sie setzen auf “Schnellere Pferde” – und eine sehr emotionale Kampagne, die Klick macht. Ihre Idee: Genauso groß wie die Angst vor dem Unbekannten, das in der Digitalisierung steckt, ist vielfach die Neugierde. Und die gilt es zu wecken. Zur Erinnerung: Alle Wettbwerbskonzepte aus dem Jahr 2015 gibt es bei Slideshare.

#30u30-Camp 2015. Host: Sky Deutschland

Watchlist 2015

Danke an unsere Coaches: Frank Behrendt (fischerAppelt), Birgit Krüger (für die GPRA), Hartwin Möhrle (A&B One) und Dirk Popp (damals Ketchum Pleon). Und: Peter Szyszka (Hochschule Hannover) und Dominik Ruisinger.

#30u30-Jahrgang 2014:
Vodafone Deutschland, Düsseldorf

2014 knüpfen wir Netzwerke in Düsseldorf: Die #30u30-Crew tagt im brandneuen Vodafone-Turm mit Blick über die Stadt und auf den Rhein. Unser Gesprächsthema damals: Hat die PR-Branche einen schlechten Ruf? Warum ist das so? Und: Wie lässt es sich ändern!?

2014, im zweiten Jahr bereits, verändert sich die Initiative #30u30 radikal: Statt auf dem Camp um die Krone zu streiten, vernetzen wir die Talente. Das Thema: Die PR-Branche hat einen schlechten Ruf – und will trotzdem junge Talente für sich begeistern. Die Crew macht sich für den Wettbewerb ans Werk – und liefert. Die Wettbewerbsbeiträge haben wir hier (Watchlist 2015, ab Seite 28) zusammengefasst. Die Liebe (was sonst?!) siegt am Ende: Eine optisch starke Kampagne mit einem pointiertem Konzept im Background macht das Rennen. Urheber: Karolin Hewelt und Manuel Wecker.

Manuel, JP | Kom, und Karolin, damals Beraterin bei Johanssen + Kretschmer in Berlin, werden bei den PR Report Awards als Young Professionals des Jahres geehrt – auf der Bühne umringt von der #30u30-Crew 2014. 2014 kooperiert #30u30 erstmals mit dem Cannes Lions-Wettbewerb und dem deutschen Repräsentanten Weischer.Media. Der Kreativzirkus von der Côte D’azur öffnet seinen Nachwuchspreis Young Lions für die PR. Anna Groos, damals Profilwerkstatt, und Claudia Becker, damals bei LessingvonKlenze, lösen das Ticket nach Südfrankreich. Was sie erlebt haben – zeigt dieses Storify von Anna.

#30u30 auf dem Vodafone-Campus, Düsseldorf

Watchlist 2014

Coaches: Frank Behrendt (fischerAppelt), Birgit Krüger (für die GPRA), Hartwin Möhrle (A&B One) und Dirk Popp (damals Ketchum Pleon). Zudem Peter Szyszka (HS Hannover), Gerd Koslowski (Galeria Kaufhof) und Dominik Ruisinger. Vielen Dank!

#30u30-Jahrgang 2013:
Google Deutschland, Hamburg

Die erste Runde unserer Nachwuchsinitiative: Anfang 2013 gastiert die Premieren-Crew in der Google-Deutschlandzentrale am Gänsemarkt in Hamburg. Das Camp steht im Zeichen des Wettbewerbs – über Stunden arbeiten die Kandidaten an ihren Konzepten. Am frühen Nachmittag wertet die Jury. Julia Huhn, heute bei Henkel, Laura Fischer, damals wie heute bei der Otto Group und Patricia Schiel, mittlerweile bei ThyssenKrupp, sind Young Professionals des Jahres 2013.

#30u30-Premiere im Google-HQ, Hamburg

Watchlist 2013

Coaches: Peter Szyszka (HS Hannover), Antje Neubauer (Deutsche Bahn) und Alexander Güttler (komm.passion). Host: Stefan Keuchel, damals bei Google. Vielen Dank für die Unterstützung bei der Premiere!